Tai Chi chuan Fu Style


Tai Chi Chuan wurde von taoistischen Mönchen im alten China, in den Wu Dang Bergen, zuerst als Kampfkunst entwickelt. Tai Chi Chuan entspannt mit seinen langsamen, fließenden Bewegungen den Körper, Geist und Seele. Es hilft auf der einen Seite verbrauchte Energiereserven wieder aufzutanken, auf der anderen Seite sich auf die bestmögliche und mühelose Weise zu bewegen. Deshalb wird diese alte Kunst auch heute von Menschen aller Altersgruppen mit Freude und Hingabe ausgeübt. Tai Chi Chuan wird wegen seiner vielseitigen Gesundheitswirkungen auf der ganzen Welt geschätzt und geübt. Chinesische Universitäten haben therapeutische Effekte auf das Nerven, Muskel, Skelett, Kreislauf- und Atemsystem nachgewiesen.

 

Sifu Thorsten Engels erlernt diese Kunst in der 5. Generation durch GM Andreas Hoffmann im HQ Bamberg. Regelmäßig nimmt er dort am Unterricht und Seminaren teil, um sich ständig Weiterzubilden. Auch werden in unserer Schule regelmäßig Seminar zur Weiterbildung abgehalten von unterschiedlichen Lehrern unseres Verbandes.